Sie befinden sich hier: Unternehmen / Referenzprojekte

Cannstatter Pforte

Technikzentrale Cannstatter Pforte
Wohnbau Cannstatter Pforte
Wohnbau Cannstatter Pforte - Außenansicht
Wohnbau Cannstatter Pforte - Außenansicht
Wohnbau Cannstatter Pforte - Außenansicht
Wohnbau Cannstatter Pforte - Außenansicht

KWK Anlage für 70 Wohneinheiten

Die Stadtwerke Fellbach GmbH engagieren sich schon über 20 Jahre im Bereich Energieeffizienz und Kraft-Wärmekopplung. Hier wurde gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Beurer das Projekt Cannstatter Pforte realisiert.

Für das Neubauprojekt Cannstatter Pforte wurde mit dem Bauträger ein langjähriger Wärmelieferungsvertag abgeschlossen. Die installierte Anlagentechnik bestehend aus einem mit Erdgas befeuerten BHKW-Modul mit 50 kW elektrischer Leistung und einer Spitzenkesselanlage mit einer Kesselleistung von 2 x 200 kW. Zum Ausgleich von Leistungsschwankungen auf Seiten der Wärmeabnehmer wurden Pufferspeicher mit einem Heizwasserinhalt von 6.000 Liter eingebaut. Durch den Einsatz einer geeignet dimensionierten KWK-Anlage wird der geforderte Primärenergiefaktor für den Energieeinsatz deutlich unterschritten.

Grundlastwärmeerzeuger ist das installierte BHKW-Modul. In Verbindung mit dem Heizwasser-Pufferspeicher kann der größte Anteil der benötigten Heizwärme durch das BHKW - Modul abgedeckt werden. Die Installierte Spitzenkesselanlage kommt nur an sehr kalten Tagen bzw. bei Störungen des BHKW - Moduls zum Einsatz.

Die Betriebserfahrungen des ersten gesamten Betriebsjahres 2018 ergeben ein sehr positives Ergebnis. Bei ca. 5.000 Betriebsstunden wurden vom BHKW ca. 93 % des Wärmeverbrauchs abgedeckt. Die in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Strommenge summiert sich auf ca. 250.000 kWh.

Regelung

Anlage

  • 1 BHKW mit 50 kW elektr. Leistung
  • 2 Spitzenlastkessel mit je 200 kW

Abnehmer

  • 70 Wohneinheiten

Speicher

  • 2 Pufferspeicher zu je 3000 Liter

Dieses Projekt wurde realisiert durch:
Ingenieurbüro Christoph Beurer GmbH
Boßlerstraße 36/2
70736 Fellbach