Sie befinden sich hier:Support und Service / Seminare / Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung (3 Tage)

Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung (3 Tage)

Datum

Datum
30.01.201810:00 -16:00Uhr
31.01.201809:00 -15:00Uhr
01.02.201809:00 -15:00Uhr
Leiter
Anmeldeschluss11.12.2017

Ort

OrtTechnische Alternative RT GmbH
Adresse3872 Amaliendorf, Österreich
Langestraße 124
WebsiteLink

Anmeldung

Gebühren300 Euroinkl. Verpflegung, exkl. USt. und Übernachtung
Anmelden

Inhalt

  • elektrischer / mechanischer Regleraufbau und elektrischer Anschluss
  • Displayaufbau und Navigation am Gerät UVR16x2
  • Menüstruktur UVR16x2
  • manuelle Programmierung einer einfachen Hydraulik am Regelgerät (parametrieren von Eingängen, Ausgängen und Funktionen)
  • Programmierung mit TAPPS2
  • Übertragung einer TAPPS2 Programmierung in die UVR16x2
  • Datensicherung am Regelgerät
  • Dokumentation mit TAPPS2
  • Erstellen einer Funktionsübersicht für die UVR16x2 mit dem TA-Designer
  • Erstellen eines Online-Schemas für das C.M.I. mit dem TA-Designer
  • Grundlagen C.M.I.

Beschreibung

Zielgruppe

Der gewerbliche Fachmann, der praktische Erfahrung mit hydraulischen Anlagen hat und den Regler UVR16x2 für Regelungsaufgaben einsetzen möchte.

Voraussetzungen

  • Heizungstechnische Grundkenntnisse, inkl. der Fähigkeit, selbst ein Hydraulikschema zu zeichnen
  • PC-Grundkenntnisse des Teilnehmers
  • Bitte bringen Sie einen Laptop (Display min. 14" - ein Netbook wird nicht empfohlen) mit internem oder externem SD-Kartenleser inkl. Maus mit funktionsfähig installierten und aktuellen Programmen TAPPS2, TA-Designer und X2-Simulator mit.

Seminarziel

Der Teilnehmer sollte nach dem Seminar in der Lage sein,

  • einzuschätzen, ob der Regler für die geplante Anlage geeignet ist
  • manuelle Einstellungen am Regler vorzunehmen
  • die Parametrierung der Funktionen am Regler durchzuführen
  • Funktionsdaten für die UVR16x2 mit TAPPS2 zu erstellen und in das Regelgerät zu übertragen
  • eine programmierte Anlage zu dokumentieren
  • die Möglichkeiten des C.M.I. zu kennen.
  • eine Visualisierung einer Anlage mit dem TA-Designer zu erstellen

Es wird um Verständnis gebeten, dass im Zuge der Schulung auf keine Individuallösungen der Teilnehmer vor Ort eingegangen werden kann!