Sie befinden sich hier: Unternehmen / Referenzprojekte

Smartes Sonnenhaus plus

Das smarte "Sonnenhaus+"

Dipl.-Ing. Matthias Gemeinhardt hat mit seinem Unternehmen Gemeinhardt AG das Sonnenhaus weiterentwickelt und setzt auf die x2-Geräteserie für ein effizientes Zusammenspiel der Heizungsregelung mit dem KNX System.

Das "Sonnenhaus+" - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler
Das "Sonnenhaus+" - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler
Eine von zwei UVR16x2 im "Sonnenhaus+" - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler
Eine von zwei UVR16x2 im "Sonnenhaus+" - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler
Bedienelement im Sonnenhaus+
Bedienelement im Sonnenhaus+ - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler
Bedienelement im Sonnenhaus+
Bedienelement im Sonnenhaus+ - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler
Schaltschrank im "Sonnenhaus+" - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler
Schaltschrank im "Sonnenhaus+" - © Gemeinhardt AG / Sonnenhaus-Institut / Udo Geisler

Dieses Haus hat definitiv alles, was man sich in einem modernen Einfamilienhaus vorstellen kann, und genau das war auch das Ziel des Bauherren. Ein "Sonnenhaus+", also eine energetisch ganzheitliche Lösung mit dem Ziel eines möglichst hohen Autarkiegrades dank eines niedrigen Heizwärmebedarfs, aber auch durch die umfangreiche Integration von Smart Home Funktionen, sparsamer LED-Beleuchtung und energieeffiziente Haushaltsgeräte. Am Dach befinden sich je rund 40 m² PV- und Solarthermie-Module. Für den beim Sonnenhaus üblicherweise riesigen Pufferspeicher - hier sind es 10.000 Liter - wurde gemeinsam mit einem Partner ein Solar-Erdpufferspeicher entwickelt. Dank permanentem Monitoring und innovativer Dämmung wurden bisherige Sorgen und Vorurteile wie zu hoher Wärmeverlust beseitigt.

Zwei Universalregler UVR16x2 sowie ein Regel- und Schaltmodul RSM610 sorgen für die effiziente Regelung der komplexen Heizung. Eingebunden in das KNX Bus-System liefert und empfangen die Regelungen gewünschte und benötigte Werte zu/von KNX. Das Smart Home "kümmert" sich von der Lichtsteuerung über Jalousien und Rollläden (Wärmeschutz), intelligente Lüftungssteuerung bis hin zum Lastenmanagement und Sicherheitsaspekte um so gut wie alles. Dabei wurde viel Wert auf Automatisierung gelegt, um Komfort und Energieeinsparung bestmöglich zu optimieren.

Regelung

Energieerzeugung

  • 1 x 40 m² Solaranlage
  • 1 x 40 m² Photovoltaik-Anlage
  • 1 x modulierende Luftwärmepumpe
  • 1 x Kamin im Wohnraum

Abnehmer

  • 1 Einfamilienhaus "Sonnenhaus+"

Speicher

  • 1 x 10.000 Liter Erd-Pufferspeicher
  • 1 x 10 kWh Stromspeicher

Dieses Projekt wurde realisiert durch:
Gemeinhardt AG
Kautendorfer Straße 37
95145 Oberkotzau, Deutschland
www.gemeinhardt.ag
Das Sonnenhaus+