Sie befinden sich hier: News / Update der x2 Serie
Alles geregelt.

Update der x2 Serie

Die finalen Versionen der x2 Firmware sowie von TAPPS2, TA-Designer und x2-Simulator sind nun auf unserer Website zum Download verfügbar.

Ein Überblick zum aktuellen Update

Wir wollen Ihnen an dieser Stelle einen Überblick über die wesentlichsten Änderungen und Neuerungen in den Updates unserer Firm- und Software geben. Vieles davon betrifft (kommende) Hardware-Änderungen oder sind Vorbereitungen für neue Geräte.

Für eine vollständige Übersicht über die Änderungen und Fehlerbehebungen lesen Sie bitte unbedingt den Changelog der jeweiligen Software oder Firmware.

TAPPS2

Simulation eines CAN-Bus Netzwerks

Mit Einschränkungen lässt sich ein CAN-Bus Netzwerk simulieren, indem die Simulation mehrerer Programmierungen parallel ausgeführt wird. Dabei erfolgt ein automatischer Datenaustausch über die CAN Ein- und Ausgänge.

Unterstützung für neue Hardware

Auch für den 4.3" Monitor CAN-MTx2 können nun Funktionsdaten erstellt werden. Und auch für die neue Hardware-Generation des CAN-EZ3 (ab Seriennummer 3600) mit Modbus-Schnittstelle und S0-Impulsausgang bietet TAPPS2 bereits die Unterstützung. Die neue CAN-EZ3 Generation wird voraussichtlich Mitte 2021 verfügbar sein.

UVR16x2

Änderungen

  • Die Funktion "Energiezähler" kann nun auch als Wasserzähler (Einheiten Liter oder m³) parametriert werden
  • Für DL- und CAN-Bus Ausgänge ist nun ein Handmodus verfügbar. Hilfreich ist das, wenn man Ausgänge eines über Bus angeschlossenen Geräts manuell schalten möchte. Zum Beispiel könnte das der Leistungssteller 3x 3000W (LST3x13-DL) sein.

Neuerungen

  • CORA-Geräte mit der Anbindungstype "DL" können in der Programmierung eingebunden werden
    • Die Heizstäbe EHS (ab Seriennr 1570) und EHS-R (ab Seriennr. 2500) unterstützen nun auch CORA-DL und können dementsprechend über die UVR16x2 angebunden werden.

UVR610

Neuerungen

Die Firmware unterstüzt nun die kommenden Varianten UVR610K und UVR610K-OD (Nachfolger des RSM610) sowie die UVR610S-MODB-OD, also die UVR610S mit Modbus Schnittstelle und ohne Display.
Die Artikelnummern aller bestehenden UVR610-Varianten (im Schaltschrankgehäuse) werden auf UVR610S geändert (also zB UVR610S-OD).

Der Umstieg vom RSM610 auf die UVR610K-OD ist problemlos möglich - die Funktionsdaten eines RSM610 können auch auf eine UVR610 aufgespielt werden.

Für Heizung, Solar und mehr

CAN-MTx2

Neuerungen

Mittels TAPPS2 können nun auch Funktionsdaten für den CAN-MTx2 erstellt werden. Weiters unterstützt die Firmware ab sofort CORA Geräte mit Funkanbindung, nötig ist hierfür ein CAN-MTx2 mit Funkmodul (ab Seriennummer 10071).

CAN-EZ3

Änderungen

  • Für DL- und CAN- und Modbus Ausgänge ist nun der Handmodus verfügbar. Hilfreich ist das, wenn man Ausgänge eines über Bus angeschlossenen Geräts manuell schalten möchte. Zum Beispiel könnte das der Leistungssteller 3x 3000W (LST3x13-DL) sein.

Neuerungen

  • Die Firmware unterstützt die kommende Hardware-Generation mit Modbus-Schnittstelle und S0-Ausgang. Die Hardware wird etwa Mitte 2021 verfügbar sein.

CAN-BC2

Beim KNX-Bus wurden die Datentypen erweitert und von den EIS-Typen auf DPT-Typen umgestellt. Details entnehmen Sie bitte dem Changelog der Firmware Version.