Echtes Plug & Play
PV Überschuss sinnvoll nutzen

Heizstab - 3000 W stufenlos regelbar

Heizstab - 3000 W stufenlos regelbar
Heizstab - 3000 W stufenlos regelbar

Heizstab - 3000 W stufenlos regelbar

Icon Energiemanagement, Lastmanagement, Power-to-Heat, Warmwasser mit PV

Der Heizstab EHS-R (in ATON enthalten) kann durch die frei programmierbaren Regler (UVR16x2, UVR610, ...) über PWM stufenlos von 50 W bis 3000 W direkt geregelt werden. Der Heizstab sendet die Sensorwerte über CORA (Funk oder Kabel) an den CAN-EZ3 zur Weiterverarbeitung oder Weiterleitung an den CAN-Bus oder DL-Bus zurück.

Der Heizstab erfüllt die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der Netzbetreiber.

Der Heizstab wird seit Seriennummer EHSR-002956 Teflon-beschichtet ausgeliefert, damit ist dann auch die Verwendung in emaillierten Frischwasserspeichern möglich.

Icon CORA-FIcon CORA-DLIcon EingängeIcon Schnittstellen

3 Eingänge

  • 2 Sensoreingänge PT1000
  • 1 PWM Eingang 0-100% (wenn CORA nicht in Verwendung)

Schnittstellen:

  • CORA-F
  • CORA-DL

Gesamtlänge Heizstab: 410 mm
Gewinde: 1 1/2"

Verwendung in Brauchwasserspeichern:

Beide Heizstäbe besitzen Trinkwasserzulassung und sind seit Seriennummer EHSR-002956 (10. Mai 2021) dank Teflon-Beschichtung auch für emaillierte Trinkwasserspeicher geeignet. Von der Verwendung in Edelstahl-Trinkwasserspeichern wird abgeraten. Bis zu dieser Seriennummer sind die Heizstäbe aufgrund galvanischer Reaktionen nur bedingt für die Montage in einem Trinkwasserspeicher geeignet. Beachten Sie hierfür die Gebrauchsanweisungen.

EHS / EHS-R Firmware

TAPPS2

Das PC-CAD-System TAPPS ermöglicht das Erstellen eines Logikschaltbildes und dessen Parametrierung für alle Geräte mit x2-Technologie sowie die UVR1611.

Linux:

Es werden zwei Installationsmethoden für Linux unterstützt:

  • Debian-Paket (.deb) (zB. Debian, Ubuntu, Mint)
  • RPM-Paket (.rpm) (zB. Fedora, openSUSE, Mageia)

Bei beiden Methoden wird ein Menüeintrag zum GNOME oder KDE Menü hinzugefügt, mit dem das Programm gestartet werden kann. Für die Installation sind root-Berechtigungen erforderlich.

Debian-Paket

Das Paket kann grundsätzlich einfach mittels Doppelklick im Dateimanager installiert werden. Ist dies nicht möglich, kann die Installation mit dem Befehlszeilen-Programm dpkg in einem Terminalfenster erfolgen:

dpkg -i tapps2-1.12-amd64.deb

Für die Installation sind root-Berechtigungen erforderlich. Dazu entweder vor Ausführen des Befehls su eingeben, gefolgt von der zugehörigen Passwortabfrage, oder dem Befehl sudo voranstellen und das Passwort bei Aufforderung eingeben.

RPM-Paket

Das Paket kann grundsätzlich einfach mittels Doppelklick im Dateimanager installiert werden. Ist dies nicht möglich, kann die Installation mit dem Befehlszeilen-Programm rpm in einem Terminalfenster erfolgen:

rpm -i tapps2-1.12-x86_64.rpm

Um das Programm zu aktualisieren (eine ältere Version ist bereits installiert), sollte -U statt -i verwendet werden.

Für die Installation sind root-Berechtigungen erforderlich. Dazu entweder vor Ausführen des Befehls su eingeben, gefolgt von der zugehörigen Passwortabfrage, oder dem Befehl sudo voranstellen und das Passwort bei Aufforderung eingeben.

Bestellen

Bestellen Sie am besten via Telefon oder E-Mail direkt bei uns.

Passende Produkte

Downloads

Katalog, Datanorm, Anleitungen, ...

Support

professioneller Support, Seminare, und Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Die nächsten Seminartermine

Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung (3 Tage)
in 3950 Gmünd Details
Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung (3 Tage)
in 3950 Gmünd Details